Logo Steinweiler

BIG Steinweiler e.V.Kein Geothermiekraftwerk in Steinweiler!

von unter Allgemein

Am Mittwoch, den 19. Oktober 2011, veranstaltete der Bundesverband der Bürgerinitiativen gegen die Tiefe Geothermie seine Mitgliedervollversammlung in Oberbayern/Paterzell.

Nachdem die BI Weilheim (BIFO) in der Vorstandssitzung im Mai dieses Jahres in Raisting dem Bundesverband beigetreten war, und auch die BI vom Starnberger See (BIFUNAE) eine mitgliederstarke Bürgerinitiative ist, organisierten diese die Vollversammlung dieses Mal in Bayern.

Sitz des Bundesverbandes ist Landau in Rheinland-Pfalz.

Die zahlreichen Gäste folgten sehr interessiert den Berichten aus den einzelnen Bürgerinitiativen. Die BI Landau präsentierte umfangreiche neue Informationen zu Erdbeben und Schadensmeldungen in Landau, sowie wissenschaftliche Schadens-Gutachten von erdbebengeschädigten Referenzgebäuden in Landau. Die BI Starnberger See gab einen Überblick über die Tiefengeothermie in Bayern. Frau Romana Asam, 1. Vorsitzende der BI Weilheim führte durch eine erfolgreiche BI-Arbeit.

Nach den klassischen Tagesordnungspunkten, wie Entlastung des Vorstands, fanden auch Neuwahlen statt. Hier das Ergebnis für den geschäftsführenden Vorstand:

Werner Müller/BI Landau wurde als 1. Vorsitzender bestätigt und führt sein Amt fort. Ebenso bestätigt wurden als 2. Vorsitzender Walter Ecker/BI Steinweiler, als Justiziar Werner Forkel/BI Steinweiler, Kassenwart Andreas Chowanetz/BI Starnberger See und als Pressesprecherin Regina Fischer Jech/BI Starnberger See.

Neu in den geschäftsführenden Vorstand wurden zwei weitere 2. Vorsitzende aus Bayern gewählt:

Romana Asam von der BI Weilheim (BIFO) und Erich Jech von der BI Starnberger See (BIFUNAE).

Ebenso wurde der erweiterte Vorstand um Gerhard Weber als Vertreter für die BI Weilheim und Christine Hälterlein als Vertreterin der BI Starnberg ergänzt.