Logo Steinweiler

BIG Steinweiler e.V.Kein Geothermiekraftwerk in Steinweiler!

von unter Allgemein

In Landau haben sich gestern bzw. heute vier weitere Erdbeben ereignet. Während die ersten beiden Beben am 20.11.2011 um 20:03:32 (UTC[1], MEZ = UTC+1 = 21:03:32) und 21:10:34 Uhr (MEZ) mit Magnituden von jeweils 0,7 noch moderat ausfielen, bebte am heutigen Morgen um 05:48:01 und 05:48:20 Uhr (jeweils MEZ) zweimal kurz hintereinander erneut die Erde, wobei Magnituden von jeweils 1,7 erreicht wurden.

Gemessene Stationsmagnituden weiter vom Herd entfernter Stationen wiesen zum Teil deutlich höhere Werte aus. Die herdnahen Momenten-Magnituden liegen nach Auskunft des Landesamts für Geologie und Bergbau ca. 0,5 bis 0,9 über der so genannten Lokalmagnitude. Die herdnahen Momenten-Magnituden dürften in Landau heute somit zwischen 2,2 und 2,8 gelegen haben. Die nach Angaben des Landesamts für Geologie und Bergbau nicht geeichte Erdbebenstation LDAU (Landau) war allerdings auch bei diesen Beben – wie schon bisher bei Landauer Beben – nicht in der Lage, lokale Ergebnisse zu liefern. Zuständig für die Station LDAU als Betreiberin ist nicht das Landesamt für Geologie und Bergbau, sondern die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe, Hannover (BGR). Welche Gründe es dafür gibt, die Eichung der Station LDAU nicht vorzunehmen oder die Verantwortlichen davon abhält, eine andere voll verwertbare Station unmittelbar in Landau zu installieren, obwohl hierzu angesichts der nicht endend wollenden Beben in Landau dringend Anlass bestünde, wissen wir nicht. Es ist jedenfalls davon auszugehen, dass bei Vorhandensein einer funktionierenden und verwertbaren Messstation in Landau aufgrund deren Herdnähe die gemessenen Magnituden deutlich höher lägen als bei den derzeitigen Messungen.

Wie nicht anders zu erwarten, hat das Landesamt für Geologie und Bergbau die Erdbeben als induzierte Erdbeben identifiziert und in seiner Erdbebendatenbank als solche ausgewiesen. Denn auch bei diesen vier Erdbeben liegt aufgrund ihrer Koordinaten (Landau-Stadt, 3 km tief) eine Verursachung durch das Geothermiekraftwerk Landau mehr als nur nahe.

Nachtrag:
Nach Erstellung unserer Meldung hat das Landesamt für Geologie und Bergbau zwei weitere Erdbeben katalogisiert, die sich ebenfalls bereits am 20.11.2011 ereignet hatten und zwar um 21:12:18 Uhr (Mag 0,7) und 21:21:06 Uhr (Mag 1,0), Zeitangaben jeweils MEZ.

Zwischenzeitlich liegen neue Schadensmeldungen von Landauer Bürgern vor.


[1] MEZ = UTC+1, MESZ = UTC+2, http://de.wikipedia.org/wiki/Koordinierte_Weltzeit